Sportmotivation

Fit durch den Urlaub – Tipps für Sportmotivation in der Urlaubszeit

Die Tage werden wärmer, die Urlaubszeit naht und erfahrungsgemäß bringt dich diese Zeit immer völlig aus deiner Sportroutine raus? Egal ob auf Reisen oder während des Urlaubs zuhause, wir haben in diesem Blogbeitrag einige Tipps, für die richtige Sportmotivation in der Urlaubszeit.

Die bequeme Sonnenliege, das leckere Essen oder ein entspanntes Buch ziehen dich im Urlaub schnell in ihren Bann? Gut so, denn der Urlaub soll natürlich für Entspannung sorgen, sodass du danach wieder voller Energie durchstarten kannst. Leider bringt dich diese Zeit aber auch aus deiner alltäglichen Sportroutine raus und du kannst dich schlecht zu Workouts, Laufsessions oder andere Aktivitäten motivieren? Dann haben wir hier ein paar Tipps für dich, wie du selbst im Urlaub dein Sportpensum schaffst!

Planung ist wichtig

Vorherige Planung ist für jeden Urlaub das A und O, sei es bezüglich des Ortes, der Anreise oder der Unterkunft. Und hier setzt auch direkt deine Motivation zum Sporttreiben während des Urlaubs mit an. Um diese gar nicht erst zu verlieren, empfiehlt sich die Buchung eines Aktivurlaubes mit Wander- oder Kletteraktivitäten, eine Unterkunft mit Fitnessbereich oder – je nach Saison und Region – einen Urlaubsort mit Ski- oder Surfangeboten. Du solltest dir dafür auch weitestgehend die passenden Klamotten bzw. das passende Equipment einpacken. So sparst du dir vor Ort den Gang in die Sportgeschäfte.

Außerdem solltest du dir ganz klar bewusst machen, warum du trainierst. Möchtest du Gewicht verlieren, deine Muskulatur stärken oder benötigst du Sport zum Ausgleich deines stressigen Alltags? Was ist deine Sportmotivation? Wenn du deine Ziele auch im Urlaub visualisierst, kommt die Motivation quasi von alleine! Starte also am ersten Urlaubstag mit der Frage, was du erreichen möchtest und zieh bestenfalls direkt deine Sportklamotten an. Bei deinen Zielen solltest du auf jeden Fall realistisch bleiben und sie nicht zu hoch stecken. Zu hohe Ziele sind demotivierend und werfen dich ganz schnell in den Urlaubstrott zurück.

Gemeinsam macht es mehr Spaß

Dein/e Partner/in läuft jeden Morgen eine kurze schnelle Runde durch den Wald oder – je nach Urlaubsort – am Strand? Der Nachbar macht mittags Yoga im Garten und du wolltest das vielleicht auch schon immer mal ausprobieren? Gerade im Urlaub kannst du hier mitziehen, denn Sportpartner motivieren und zu zweit sind Einheiten auch immer kurzweiliger als allein. 

Kurzweilig ist auch das Stichwort für die Dauer deines Workouts. Plane dir lieber ein zehn- oder 20-minütiges Powerworkout ein, als dich anderthalb Stunden abzuschuften. So bleibt die Motivation auch für die nächsten Tage bestehen.

Auch wenn du deine normalen Sportroutinen im Urlaub nicht gänzlich durchziehen können solltest, kannst du dir hier neue sportliche Challenges suchen. Hat die Unterkunft kein Fitnessstudio, starte doch mal mit einem Sonnenaufgangslauf am Strand oder einem Workout auf der Terrasse. Oder du nimmst dir zum Ziel bei Übungen – wie beispielsweise dem Plank – jeden Tag 15 Sekunden mehr zu schaffen. So kannst du schon vor dem ersten Kaffee einen wichtigen Punkt von der To-Do streichen und startest gleich energiegeladener in den Tag!

Deine Sportmotivation funktioniert besser, wenn du im Anschluss an deine „Arbeit“ eine Belohnung bekommst? Sollte die Zielerreichung am Ende nicht Belohnung genug sein, kannst du dir auch andere Dinge genehmigen, zum Beispiel einen Thermenbesuch, eine Massage oder den abendlichen Wein im Weinlokal gegenüber. 

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten auch während des Urlaubs Sport zu machen, egal ob Aktivurlaub, Urlaub in einer Unterkunft ohne Fitnessstudio oder zuhause im heimischen Garten. Versuche deinen Trainingsplan immer ein bisschen zu variieren und suche dir ein paar neue Herausforderungen für deine Urlaubszeit, dann bleibst du ganz automatisch motiviert. Wir sind als Personal Trainer vor Ort in Hannover und Umgebung aber natürlich auch in deiner Urlaubszeit für dich da. Viel Spaß und einen schönen Urlaub!


Beitragsbild: Sport Stock photos by Pexels