Meilensteine – Warum ein Jahreswechsel uns bewegen kann Previous item 10 Tipps für ein starkes... Next item Herbstmotivation – 5 Tipps...

Meilensteine – Warum ein Jahreswechsel uns bewegen kann

Von Arne Siebert

Meilensteine sind Kennzeichnungen unseres Weges. So sehen wir, wie weit wir fortgeschritten sind und welchen Weg wir bereits zurückgelegt haben.

Das neue Jahr ist schon wieder seit einiger Zeit im Gange. Einige von uns haben ihre Vorsätze bereits ad acta gelegt, während andere noch fleißig dabei sind, ihre Ziele zu verwirklichen oder eben nie welche gehabt haben, weil sie von Grund auf zufrieden sind und nichts verändern möchten.

Im Alltag leben einige oftmals in den Tag hinein und fungieren wie fremdgesteuerte Maschinen. Dabei bleibt es ab und an auf der Strecke auch eine Rückschau zu wagen, um zu sehen wie weit wir bereits gekommen sind. Möglicherweise vermeiden wir es bewusst, um uns vor der Realität zu drücken.

Wir können aber auch bewusst dafür sorgen, dass wir uns mehrere dieser Meilensteine im Jahr setzen und unser Vorhaben mit einer gewissen Frist, sowie einer damit verbundenen Dringlichkeit zu versehen.

Meilensteine sind zumindest für die konsequente Zielerreichung überaus sinnvoll

Im Personal Training dient der Check Up als Ausgangspunkt. Hier werden alle wichtigen, für das Trainingsziel entsprechenden Daten eruiert. Als Meilensteine fungieren im Personal Training Re-Checks. In diesen Terminen werden entsprechende zielrelevante Tests wiederholt, um zurück zu schauen und zu sehen, wie weit wir bereits im Trainingsprozess gekommen sind.

Beispiel: Klient X möchte Fett reduzieren bzw. eine straffe Figur erreichen. Entsprechende aussagekräftige Tests für das Ziel könnten sein: Bioimpendanzanalyse im speziellen Augenmerk Körperfettanteil, Taille -/ Hüftmessung und oder Quotient, Umfangsanalyse (Beine, Arme , usw.)

Die wichtigsten und aussagekräftigsten Tests werden dann alle 2 beziehungsweise 4 Wochen wiederholt. Hier sieht der Klient dann, was er bisher erreicht hat, was die Motivation enorm steigert. Nach Absprache mit dem Personal Trainer weiß er ebenfalls, was er gegebenenfalls auch noch verbessern könnte.

Fazit

Meilensteine sind wichtig, da wir so unser Tun überprüfen und gegebenenfalls korrigieren können. Wir sehen das bisherige Ergebnis unserer vergangenen Handlungen und Entscheidungen. Wenn wir auf dem Weg nicht weiterkommen, bietet es Anlass etwas zu verändern. Im Personal Training sorgt dann der Experte dafür, dass der richtige Weg genommen wird.

Mein Tipp: Setzt euch bei Zielen Meilensteine die euch zur Rückschau zwingen und definiert entsprechende Testwerte, die euch bei der Stange halten und als Orientierung dienen.

Arne Siebert
Siebert Personal Training

Bewegen verändert.